Modisch gekleidet mit Kompressionsstrümpfen

Kompressionsstrümpfe sind zuverlässige Helfer gegen Venenleiden. Das verordnete Tragen dieser erscheint vielen sehr altmodisch und vielleicht sogar unschön und unattraktiv. Strümpfe dieser Art haben sich jedoch heute längst von ihrem Krankenhausimage verabschiedet und können modisch durchaus mit vielen anderen Accessoires mithalten, ohne zwischen ihnen großartig aufzufallen. Die im Handel erhältlichen Exemplare sind mittlerweile schon gar nicht mehr von den gewöhnlichen Stützstrümpfen zu unterscheiden.

Achtung bei der Strumpfauswahl

Bei der modischen Einkleidung vom Damenausstatter darf jedoch ein Aspekt nicht vernachlässigt werden: Stützstrumpf ist nicht gleich Kompressionsstrumpf. Ersterer verbessert nicht die Venenfunktion und bietet auch sonst keinen medizinischen Nutzen, weshalb er den verordneten Kompressionsstrumpf nicht ersetzen kann. Die Herstellung dieser unterliegt einem eigens genormten Produktionsverfahren. Zunächst muss ein Arzt ein Rezept für Kompressionsstrümpfe der auf den Patienten passenden Kompressionsklasse verschreiben. Ausgehändigt werden diese dann nach einer Beinvermessung in einem Sanitätshaus. Sitzen die Strümpfe schlecht oder zu eng, können sie den Therapieerfolg stark beeinträchtigen.

Zum modischen Outfit kombiniert

Kompressionsstrümpfe müssen regelmäßig, also von morgens bis abends rund um die Uhr getragen werden, auch bei sportlichen Aktivitäten. Gerade im Sommer ist es für so manchen, vor allem aber für weibliche Patienten eine unangenehme Last und für Modebewusste ein erheblicher Störfaktor. Doch auch wer Wert darauf legt, mit seinem Outfit im Trend zu liegen, braucht sich heute keine Sorgen mehr zu machen. Der neuesten Generation Stützstrumpf sieht man ihren medizinischen Zweck nicht mehr an. Es gibt sie in allen möglichen Formen und Farben, sogar Pflegekomplexe gegen Hautbeschwerden werden heutzutage eingebaut. Selbst namhafte Designer wie Wolfgang Joop haben sich der Problematik angenommen und Modelle in den angesagtesten Modefarben und -mustern entworfen, die wunderbar zu kurzen Röcken oder Kleidern getragen werden können. Elegante Haftbänder lassen sich neckisch dazu kombinieren und verleihen ein schwungvolles Aussehen. Wer es doch lieber dezenter bevorzugt, kann die Strümpfe auch im trendigen Nudelook oder in transparent erstehen.

Auricularia hilft gegen Thrombosen

Die Chinesische Morchel, Auricularia oder auch “Judasohr” genannt ist ein ca. 3-10 cm breiter, rotbrauner und muschelförmiger Pilz, welcher hauptsächlich auf absterbenden Holundersträuchern, Robinien und Buchen wächst. Weitere Bezeichnungen sind auch beispielsweise Ohrlappenschwamm, Holunderschwamm oder Wolkenohrenpilz. Der deutsche Name “Judasohr” ist dabei auf eine Legende zurückzuführen, in welcher sich der Apostel Judas auf einem Holunderbaum erhängte und dieser danach ohrenförmige Pilze trug.

In Asien ist der Pilz seit ca. 1500 Jahren ein beliebter Speisepilz, welcher zu den Grundnahrungsmitteln gehört und eine wichtige Verwendung als Heilpilz in der Medizin hat. In Europa ist der Pilz als Heilmittel seit ca. 400 Jahren bekannt. Der Auricularia ist nahezu weltweit verbreitet, wächst an Bäumen und kommt bei uns ganzjährig vor. Der Vitalpilz Auricularia wird in der Medizin zur Verbesserung der Durchblutung sowie zur Verhütung einer Thrombose eingesetzt. Ebenfalls wird er auch als blutstillendes Mittel, beispielsweise bei Uterusblutungen und blutenden Hämorrhoiden, eingesetzt.

Inhaltsstoffe und Wirkung von Auricularia

Der Heilpilz besitzt wertvolle Inhaltsstoffe. Neben den wichtigen Mineralstoffen wie Magnesium, Kalium, Kalzium und Phosphor, sind außerdem Spurenelemente wie Silizium und Eisen enthalten. Des Weiteren enthält Auricularia mehrere B-Vitamine, Gykloproteine und Polysaccharide sowie weitere sekundäre Bioaktivstoffe.

In zahlreichen wissenschaftlichen Studien wurden verbesserte Fließeigenschaften des Blutes nachgewiesen, welche auf die hemmende Wirkung der Blutgerinnung des Heilpilzes zugeschrieben wird. Die verbesserte Fließeigenschaft des Blutes wirkt sich dabei positiv auf bereits beschädigte Arterien aus. Daher helfen die Inhaltsstoffe eine Thrombose und andere Verschlüsse von Blutgefäßen zu verhindern und präventiv Arteriosklerosen, Schlaganfälle sowie Herzinfarkte vorzubeugen. Im Gegensatz zu anderen blutverdünnenden Medikamenten, werden die Kollagenbestandteile der Gefäße nicht angegriffen.

Des Weiteren wurde beobachtet, dass die Zahl von Infarkten oder einer Thrombose in den Gebieten Ostasiens, in denen der Heilpilz fast täglich als Nahrung eingenommen wird, signifikant geringer ausfällt, als in Gebieten wo Auricularia weniger verzehrt wird. Durch Beta-D-Glucane, wirkt der Pilz ebenfalls entzündungshemmend bei Augen, Haut und Schleimhäuten. Weitere Studien belegen, dass der Heilpilz eine deutliche Senkung der Triglycerid- und LDL-Cholesterin-Werte bewirkt und sich Auricularia, wie auch weitere Vitalpilze somit zur Steigerung der immunoligischen Kompetenz bei Tumorerkrankungen beitragen.

Einsatzgebiete von Auricularia

  • bei schmerzenden Beinen, aufgrund langen Sitzens
  • bei chronischen Venenentzündungen
  • bei Herzklappenfehlern, Krampfadern
  • zur Vorbeugung einer Thrombose
  • zur Regulierung des Blutfettspiegels
  • bei trockenem Husten
  • bei Haut- und Schleimhautentzündungen
  • bei Uterusblutungen und blutenden Hämorrhoiden
  • bei Muskelkater
  • bei Tumoren
  • bei Migräne und Tinnitus
  • bei Verstopfung

Der Heilpilz ist ein natürliches Heilmittel, verursacht keine Nebenwirkungen und kann somit bedenkenlos über Jahre täglich aufgenommen werden um Krankheiten, wie beispielsweise Thrombose, speziell bei Risikopatienten, vorzubeugen. Aufgrund von mangelnden Erfahrungen ist die Einnahme in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht zu empfehlen. Auricularia kann auch täglich als Nahrungsergänzungsmittel als Pulver, in Kapselform eingenommen werden.

Kompressionsstrümpfe im Fitnessstudio

In Deutschland leiden rund 80 Prozent aller Bundesbürger früher oder später unter Venenschwäche. Die Folge davon sind Krampfadern und Besenreißer. Außerdem fühlen sich die Beine ständig müde an und können auch Schmerzen. Linderung versprechen da die sogenannten Kompressionsstrümpfe. Die sorgen dafür, dass das Blut besser zirkulieren kann und so den gefährlichen Folgeerkrankungen von Venenschwäche vorgebeugt werden kann. Was vielen aber neu ist, Kompressionsschwäche können auch bei Sportarten wie Radfahren, Laufen oder dem Hanteltraining sinnvoll sein.

Eine Studie der Universität in Tübingen hat in einer Studie ermittelt, dass das Tragen vom Kompressionsstrümpfen beim Sport zwar nicht die maximale Leistungsfähigkeit des Körpers verbessert hat, wohl aber den typischen Begleiterscheinungen wie müden Beinen effektiv entgegengewirkt hat. Die Probanden zeigten sich am Ende der Studie zufrieden mit der Wirkung dieser speziellen Strümpfe und gaben stellenweise sogar an, ihre individuelle Leistung damit gesteigert zu haben.

Wer unter einer Venenschwäche leidet für den kann es also selbst beim Hanteltraining und prinzipiell bei kräftezehrenden Sportarten sehr sinnvoll sein, die Kompressionsstrümpfe auch zu tragen. Selbst wenn sich damit nicht die individuelle Leistungsfähigkeit erhöht, so kann sie doch einer Venenschwäche entgegenwirken. Die entsteht nämlich nicht, wie viele Menschen meinen, durch langes Sitzen und Liegen, sondern auch bei Bewegung, da dadurch die Venen übermäßig belastet werden. Deshalb besser vorbeugen und einige Minuten in das Anziehen der Strümpfe investieren, als nachher unter Schmerzen und hässlichen Krampfadern zu leiden. Geschickt verborgen unter der Trainingshose sind die Strümpfe von Außen nicht zu sehen und so muss auch auch niemand um das äußere Erscheinungsbild Gedanken machen.

Der Kompressionsstrumpf nicht nur praktisch sondern auch modisch

Für den Kompressionsstrumpf zählt in erster Linie nicht nur der praktische Aspekt. Seit vielen Jahren behauptet er einen festen Platz für den Menschen in der medizinischen Abteilung.

Hier erzielt der Kompressionsstrumpf großen Erfolg bei der Behandlung von Krampfadern und chronischer Venenschwäche. Der Kompressionsstrumpf unterstützt die Venenklappen in ihrer Funktion. Die Fließfähigkeit des Blutes wird dadurch erhöht und wirkt so der Bildung von Blutgerinnsel und der Entstehung von Thrombosen entgegen.

Der Kompressionsstrumpf zeichnet sich in heutiger Zeit durch seine hochwertige Verarbeitung und höchsten Tragekomfort aus. Hergestellt aus den unterschiedlichsten Materialien, verschiedenen Stärken und abwechslungsreichen Farben ist er längst zum modischen Aspekt geworden, der zu unserem Leben gehört. Vorbeugend kann er unsere Beine gesund erhalten. Durch seine attraktive Optik hat er seine Daseinsberechtigung gefunden und ist inzwischen auch im freien Handel erhältlich. Vorbeugend getragen kann der Kompressionsstrumpf zur modischen Augenweide werden, wenn er in Tamaris Schuhen steckt und damit dem gesundheitlichen Forderungen Folge leistet.

Bestehend aus Leder, bieten Tamaris Schuhe durch abwechslungsreiche Kollektionen, für jeden Geschmack den passenden Schuh mit bequemen Tragekomfort und bezahlbaren Preisen. Bestechend durch Varianten Vielfalt in Form und Farben dürfen sie in keinem Schuhschrank fehlen. Sie stellen eine bequeme Tragemöglichkeit für den Alltag und besondere Anlässe dar. In vielen Onlineshops erhältlich, werden sie für eine breitangelegte Zielgruppe produziert und zaubern durchaus zu jeder Gelegenheit in Verbindung mit dem Kompressionsstrumpf ein elegantes und schönes Bein.

Strickstrümpfe

Strickstrümpfe sind Strümpfe, die man aus Wolle strickt oder auch maschinell stricken lässt.

Zu Strickstrümpfen gibt es auch noch Strickstrumpfhosen, heute zu Tage ist beides wieder bei den Frauen in geworden. Man kann zu dem auch noch andere Dinge stricken wie zum Beispiel auch Pullover oder Decken und dergleichen. Nicht jeder man steht auf Strick. Dies ist eine Sache, die jedem selbst überlassen ist.

Was bieten Strickstrümpfe

Strickstrümpfe sind sehr bequem und halten zu dem auch noch warm, meist werden sie gerne deshalb im Winter getragen. Strickstrümpfe gibt es auch in verschiedenen Längen, ob als normale Strumpflänge, etwas über dem Knöchel oder auch als Kniestrümpfe, die dann auch mal gerne von Frauen zu einem Rock kombiniert werden aber auch gegen die Kälte unter der Hose getragen werden. Es gibt Strickstrümpfe in verschiedenen Farben, ob nun einfarbig oder bunt gestreift, es ist für jeden etwas dabei. Strickstrümpfe sind einfach praktisch, halten schön warm und können zu dem auch noch stylisch aussehen.

Außerdem gibt es wie vorhin schon erwähnt auch noch Strickstrumpfhosen, die kleine Kinder im Winter gerne tragen wie auch Frauen und Männer. Männer tragen sie meist wegen der Kälte unter ihrer Hose. Ob nun Strickstrümpfe oder Strickstrumpfhosen, sie sind einfach super für den Winter aber auch für den Herbst geeignet, damit man trotz schlechtem Wetter im sexy Rock rausgehen kann, ohne sich gleich eine Erkältung einzufangen.